ZDK Betriebsvergleich über Stundenlöhne und Stundenverrechnungssätze 2018


 

Zum 46. Mal führt das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe den Betriebsvergleich über Stundenlöhne und Stundenverrechnungssätze durch. Dabei werden die Gesellenlöhne sowie die Löhne der unproduktiven Meister und die Stundenverrechnungssätze für Kfz-Mechanik-, Kfz-Elektrik- und Kfz-Karosserie-Arbeiten von den teilnehmenden Betrieben abgefragt.

Die mit einem (*) gekennzeichneten Feld sind Pflichtfelder!

Für welche Art von Kraftfahrzeugen führt Ihr Betrieb Werkstattarbeiten durch?
Pkw/ Transporter
Lkw
In welchem Bundesland sitzt Ihr Betrieb?
Ihr Hauptbetriebssitz liegt in einer:
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Stadt (über 25.000 Einwohner)
Gemeinde (bis 25.000 Einwohner)
Mitglied der Kfz-Innung in:
Bei Ihrem Betriebstyp handelt es sich um eine:
Vertragswerkstatt
Werksniederlassung
Freie Werkstatt
Der Gesellenlohn wird nach ... berechnet.
Zeitlohn
Leistungslohn
keine Antwort
Der Gesellenlohn wird als ... angegeben.
Bruttostundenlohn
Bruttomonatsgehalt
keine Antwort
Der Lohn der unproduktiven Meister wird als ... angegeben.
Bruttostundenlohn
Bruttomonatsgehalt
keine Antwort
Möchten Sie, dass Ihre Teilnahme an der Umfrage anonym behandelt wird?
Ja
Nein
 Die von Ihnen eingereichten Daten anlässlich des Betriebsvergleichs über Stundenlöhne und Stundenverrechnungssätze werden absolut vertraulich behandelt, auf keinen Fall an Dritte weitergegeben oder anders als im Zusammenhang mit der Befragung eingesetzt. Die Daten finden nur in anonymisierter Form Verwendung. Eine Zuordnung der Auswertungsergebnisse zu den Teilnehmern der Umfrage ist nicht möglich.

Diese Umfrage ist momentan nicht aktiv. Sie werden sie nicht abschließen können.